Vorwort - Schlaraffia Castellum Peinenese

Direkt zum Seiteninhalt

Schlaraffen, hört,
seit dem Lenzmond dieses Jahres wird unser Alltag von Begriffen beherrscht, für die es Uhu sei Dank keine schlaraffischen Vokabeln gibt: „Corona“ beispielsweise, „Pandemie“, „Intensiv-Betten“ oder „Beatmungsplätze“.
Was uns als Schlaraffenbrüder weltweit verdrießt, ist außer der Gefahr, durch dieses Virus sehr ernsthaft und womöglich dauerhaft krank zu werden oder gar in die lichten Gefilde Ahalls einzureiten, uns bei Sippungen durch Ansteckung zu gefährden. Umso glücklicher sind wir als Castellum Peinense, Euch unsere Netzburg als virtuellen und gefahrlosen Treffpunkt anzubieten, um Eure schlaraffische Kreativität auszuleben und Eure Fechsungen zu präsentieren und die Sassen zu erfreuen. Heute nun ist es soweit – und Ihr seid unserem Ruf gefolgt!
Unser Netzvogt, Rt Hanseat wurde nicht müde, eine „virtuelle Rostra“ zu installieren, Ihr habt Eure eigenen technische Möglichkeiten ausgelotet und ausprobiert, Wege gefunden, Euer Schlaraffentum auf neue Weise zu leben – allen geschlossenen Burgen zum Trotz! Wie wunderbar! Und wie ermutigend – für uns, für Euch, unsere ersten Fechser in der virtuellen Rostra und wie motivierend für die vielen Freunde, die in der kommenden Zeit uns mit ihren unterschiedlichen Arbeiten erfreuen werden. Zwar ist der traditionelle Händedruck der fungierenden Herrlichkeit und die Überreichung eines Ahnen nicht möglich – wohl aber die Möglichkeit eines jeden Sassen, sich mit dem Fechser per Quasselstrippe oder virtuellem Sendwisch in Verbindung zu setzen und die schlaraffische Verbundenheit mit persönlichen Worten zu pflegen. Adressen und Telefonnummern stehen im blauen Buch der Eitelkeiten. Wie gut, dass wir es haben!
Danke, dass Ihr unser Angebot angenommen habt und hoffentlich bitte weiter annehmen werdet. Euer bisheriges Interesse stimmt uns jedenfalls sehr hoffnungsvoll! Entzünden wir ab jetzt doch in unseren Heimburgen zur üblichen Sippungszeit unserer Reyche eine blaue Kerze, bleiben wir in ihrem Licht miteinander verbunden in dieser merkwürdigen Zeit, bewahren wir uns unseren Humor und verlernen wir nicht, auch weiterhin täglich zu lachen – besonders gerne über uns selbst. Lulu! 😊
Für das Oberschlaraffat des Castellum Peinense
Lord Journalje
Stand 26.11.2020
Zurück zum Seiteninhalt